SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE

 

Abschiedsfeier der Eulen

am letzten Schultag

Zum Abschied schenkten die Eulen ihrer nun ehemaligen Schule den "Stein der Weisen". Sprich: einen großen Stein, auf den kleine Steine mit aufgemalten Eulen geklebt waren. Jeder Schüler und jede Schülerin der 4. Klasse hatte je einen Stein gestaltet. Das war eine tolle Überraschung und eine Super-Idee.

Außerdem schenkte die Klasse der Schule noch einen Pflanztisch, der im neuen Schulgarten gute Dienste leisten wird.

Und auch die Klassenlehrerin Frau Henning bekam zum Abschied ein schönes Bild überreicht, auf dem alle Kinder unterschrieben hatten.


Damit war es aber noch nicht genug. Die Eulen hatten sich noch eine besondere Überraschung für alle Kinder der Schule ausgedacht.

Jedes Kind erhielt seinen eigenen Eulenstein. Alle Steine waren sogar mit Namen versehen. Das war wirklich eine tolle Überraschung, über die sich die Kinder alle sehr freuten. Die kleinen Eulensteine werden nun ihren Platz auf den Kinderschreibtischen finden und helfen, dass in alle Köpfe immer mehr Weisheit einzieht!

Danke schön, liebe Eulen!


Mit Lachen und Singen

 ab in die Zukunft!
 

Keine pathetische Abschiedsfeier sollte es diesmal sein. Kein melancholischer Abschied mit Tränen in den Augen, kein langes Stillsitzen mit artigem Warten und langen Reden.


"Kinder für Kinder" hieß die Überschrift, unter der die diesjährige Abschiedsfeier der Viertklässler stand. Zwar waren Eltern herzlich willkommen, in erster Linie wollten sich aber die "Kleinen" von den "Großen" verabschieden,; endlich einmal sollten alle Schülerinnen und Schüler zum Abschied noch einmal zusammen kommen. Auch allen Lehrerinnen, die die Viertklässler im Laufe ihrer Grundschulzeit unterrichtet und begleitet hatten, war es so möglich, bei der Abschiedsfeier dabei zu sein.


So fanden sich denn alle Schülerinnen und Schüler in der großen lichtdurchfluteten Eingangshalle zusammen und wünschten den Viertklässlern eine gute Reise auf ihrem weiteren (Schul-)Lebensweg.


Die dritten Klassen sangen für die "Großen" und anschließend führten die Viertklässler selbst durchs Programm, sangen ein Abschiedslied und begeisterten mit einer "Tisch-Trommel-Session", bevor sie der Schule und der Klassenlehrerin Abschiedsgeschenke überreichten.


Zum Schluss gab es dann ein "Great Big Hugging"! Jeder umarmte jeden, besonders aber die Abschiedskinder, die damit noch einmal in ihre allerletzte Grundschulpause laufen konnten.


Nach der Pause wurden dann "ganz unter sich" die Zeugnisse verteilt und damit war sie vorbei, ...... die Grundschulzeit der Eulen.


Hinaus ins Leben wurden die Viertklässler von ihren Eltern geleitet, die für die Kinder überraschend ein Spalier vor der Schultür gebildet hatten. Das war ein tolles Bild, wie die Kinder von den Eltern aus der Schule hinaus in die neue Zukunft geleitet wurden.