SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE


Ohne Eltern geht es nicht,

  • denn zu einer lebendigen Schulgemeinschaft gehören auch das aktive Engagement der Eltern sowie eine offene und konstruktive Zusammenarbeit aller „an Schule Beteiligten“.

  • So können und sollten auch Sie, liebe Eltern, die Gemeinschaft unserer Schule durch ihre Mitarbeit bereichern und mitgestalten.

  • Es ist Aufgabe der Schule, die kognitiven, emotionalen, sozialen, kreativen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder zu entwickeln. Doch nur in Verbindung mit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Elternhäusern lässt sich diese Aufgabe optimal umsetzen.

  • Lassen Sie uns gemeinsam „an einem Strang ziehen“, um jedem Kind seiner Begabung, seinen Fähigkeiten und seiner Neigung entsprechende Förderung und Ausbildung zukommen zu lassen.

 

  • Lassen Sie uns eine „Erziehungs- und Bildungspartnerschaft“ sein, dessen wesentliches Kernstück das persönliche Gespräch ist.

  • Engagieren Sie sich in den Eltern-Gremien und/oder helfen Sie bei der Durchführung unserer Aktionen und Projekte. Bringen Sie Ihr Wissen, Ihre Kompetenzen, Ihre Hobbys ein und erweitern Sie so das Bildungsangebot der Schule.

  • Und vor allem: Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben, Unstimmigkeiten auftreten oder irgendetwas unklar ist.

  • "Erziehungs- und Bildungspartnerschaft" bedeutet aber nicht nur den Austausch von Informationen über Verhalten, Entwicklung und Erziehung des Kindes in Familie und Schule, sondern geht einen entscheidenden Schritt weiter:
  • Eltern und Lehrerinnen sollten immer bemüht sein, ihre Erziehungs- bzw. Bildungsziele, -methoden und -bemühungen aufeinander abzustimmen, den Erziehungs- und Bildungsprozess gemeinsam zu gestalten, sich wechselseitig zu ergänzen und zu unterstützen.

  • Auf diese Weise kann eine gewisse Kontinuität zwischen den Lebensbereichen des Kindes gewährleistet werden und ein ganzheitliches Erziehungs- und Bildungsprogramm zustande kommen.