SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE

 

Hütchen-Völkerball-Turnier

 

Die Klassen 3 und 4 der Grundschule Süderlügum ermittelten ihre Sieger

 
 

Die Mannschaften

Die Reporterinnen und Reporter der Deutsch-Fordergruppe berichten:

 

Team 7 in
Top-Form


In der Mehrzweckhalle Süderlügum ist kurz vor den Osterferien das Hütchen-Völkerball-Turnier der dritten und vierten Klassen durchgeführt worden.
Es startete damit, dass alle Kinder zur großen Mehrzweckhalle liefen, sich umzogen und die Spielfelder aufbauten.
Nun konnte es losgehen! Erstmal hatten einige Schüler die Regeln klargestellt und die Teams eingeteilt.
Dann ging die auch von den Schülern geleitere Erwärmung los, zum Beispiel Hampelmänner, Dehnungsübungen usw.
Jetzt starteten die Spiele. Es spielte jeder gegen jeden.
Viele aufregende Spiele waren dabei.
Doch am Ende dieses spannenden Spieltages konnte ein Team das Turnier für sich entscheiden:
Das war Team 7.
Sie bekamen als Preis Süßigkeiten und eine Urkunde.
Amelie, Emmi, Lina (4a/b)

Das Mega-
Battle

In der Mehrzweckhalle in Süderlügum hatten die dritten und vierten Klassen kurz vor den Ferien ein Hütchen-Völkerball-Turnier ausgetragen.
Als erstes wurden die Regeln erklärt und die Spieler in ihre Gruppen aufgeteilt.
Dann kam noch eine kleine Aufwärmung und dann konnten die Spiele beginnen.
Nun wurden die ersten vier Gruppen auf die beiden Spielfelder aufgerufen.
Auf jedem der beiden Spielfelder war ein Schiedsrichter.
Als die ersten beiden Spiele zu Ende waren, wurden die Gruppen ausgewechselt.
Dann wurden die nächsten Spiele gespielt.
Zwischendurch gab es eine Ausruhpause.
Am Ende der Spiele fand die Siegerehrung statt.
Jedes Team erhielt eine Urkunde und die Spieler bekamen ein Naschiteil.
Bo, Hergen, Lara, Niklas (4a)

Erfolgreiches Turnier

Am vorletzten Schultag vor den Osterferien 2018 fand ein Hütchen-Völkerball-Turnier statt. Es gab sieben Teams. Die Teams hießen: Graustreif, O-Saft, Schnitzel, Heiße Waffeln, Matschpfoten, die Coolen und ... „kann man hier nicht schreiben“.

Als erstes kam die Begrüßung, die haben Mira und Jayke gemacht. Danach kam die Aufwärmung, das machten Lina, Merle und Lotta. Dann hat Marcel die Teams eingeteilt und wir bekamen ein Klebeband mit unserer Nummer drauf. Anschließend ging es los mit den Spielen.

Die Schiedsrichter waren Mayte Wolters und Torben Ramm. Es gab auch Timekeeper, die auf die Zeit geguckt haben. Manchmal flogen Bälle über die Bande auf die Tribüne. Vier Teams spielten immer gleichzeitig, die anderen Teams haben gegessen oder getrunken. Es wurde von der zweiten bis zur fünften Stunde gespielt.

Danach wurden die Punkte ausgerechnet. Dann kam die Siegerehrung, das haben Emmi und Lone gemacht. Auf dem sechsten Platz waren die Coolen und die Schnitzel. Auf dem 5. Platz war Graustreif. Auf dem 4. Platz waren die Matschepfoten und auf dem 3. Platz Team O-Saft. Auf dem zweiten Platz waren die Waffeln und den ersten Platz landeten die „kann man hier nicht schreiben“.

Melola (Merle, Lone, Lana, 4a/b)

Von Null
auf Hundert

Am Dienstag, den 27.03.2018, gab es in der Mehrzweckhalle in Süderlügum ein Hütchen-Volleyball-Turnier.

Aus den dritten und vierten Klassen gab es sieben Teams, die gegeneinander antraten.

Das Turnier fing mit einer Erwärmung an, die von Lotta, Lina und Merle aus der 4b geleitet wurde.

Dann ging es auch schon los!
Die Teams hießen O-Saft, Grauschweif, die Coolen, Schnitzel, Heiße Waffeln, Matschpfoten und A...!
Es gab zehn Zeitwächter, die für jedes Spiel zehn Minuten stoppten.

Die Teams wurden lautstark von der Tribüne angefeuert.

Nach dem dritten Spiel musste ein Spieler eine Mannschaft wechseln, weil er zuvor falsch zugeordnet war.
Nach fünf Spielen gab es eine kleine Frühstückspause, die etwa 15 Minuten dauerte.

Mike und Régis (4b / 4a)

Gruppeneinteilung, Aufwärmtraining und Spielverlauf in Bildern