SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE


Jugendwaldspiele 2016


Den Wald erleben und dabei spielerisch Wissen und Erfahrungen sammeln – das ist das Prinzip der deutschlandweiten Jugendwaldspiele.

Auf einem circa zwei Kilometer langen Parcours erhalten die Kinder in Gruppen Aufgaben und Fragen zum Ökosystem Wald, die sie mit Beobachtungsgabe, Spürsinn und Geschick lösen sollen. Der Parcours umfasst zehn bis 15 Stationen. Hier werden beispielsweise Bäume und Tiere bestimmt, Beobachtungen gemacht oder Zusammenhänge erkundet, aber auch spielerische oder sportliche Aufgaben gemeistert. Jede Gruppe bekommt einen Fragebogen, auf dem Beobachtungen notiert werden können.


Unsere dritte und vierte Klasse nahm in diesem Jahr auch wieder an den Jugendwaldspielen teil. Wir verbrachten einen fröhlichen und lehrreichen Vormittag am Jugendwaldheim Süderlügum.


Förster Torsten Bensemann hatte mit seinen Helfern wieder einen tollen Parcours vorbereitet. Zusätzliche waren einige Lernspiele rund um das Thema Wald aufgebaut und nach "erledigter Arbeit" ließen sich alle Kinder eine leckere Grillwurst schmecken. Am Ende bekam  jeder Teilnehmer auch noch eine Holzmedaille zur Erinnerung. Darüber hinaus gab es auf dem gesamten Gelände des Jugendwaldheimes viel Platz für Fußball, Vollyeball, Tischtennis, gemütliches "Chillen" u.v.m.


Wir hatten einen tollen Vormittag und bedanken uns an dieser Stelle auch für die viele Mühe der Försterei und des Jugendheims.



Fotostrecke zum Waldparcours
(leider konnten wir nur eine Gruppe mit der Kamera begleiten; die zeigt uns aber ganz genau, was hier so los war)



Fotogalerie des tollen "Drumherums"