SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE

 

Sand, Zement und

Mosaiksteine

 

Am Grabhügel gab es Informationen über Noldes Mosaik bzw. über die Mosaik-Technik ganz allgemein.

Ein eigenes Mosaik gestalteten die Tigerenten bei ihrem Besuch in der Malschule des Nolde-Museums.


Nach dem Besuch am Grabhügel und allgemeinen Infos rund um das Thema Mosaik konnte es losgehen.


Erst stellten alle aus Sand und Zement ihre eigene kleine Betonplatte her und legten anschließend darin ihr Mosaik aus.


Genutzt werden diese Platten später als Trittsteine im grünen Klassenzimmer.

Im Grabhügel hängt Noldes Mosaik "Madonna mit Kind".

Die eigene Mosaik-Idee wurde zuerst auf einem Papierkreis ausgelegt und anschließend in eine noch feuchte Beton-Platte gedrückt.