SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE

 

Offene Ganztagsschule


Konzept


für eine Kooperation des Schulvereins „Coole Schule e.V.“ mit dem Schulverband Südtondern Nord zur Einrichtung einer Offenen Ganztagsschule an der Grundschule Süderlügum

Coole Schule e.V.

Verein zur Betreuung und Förderung der Grundschule Süderlügum
Leitbild

 

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft und deshalb ihr wertvollstes Gut. In Zeiten der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Umbrüche ist es für unsere Kinder wichtig, in der Schule eine qualitative Vielfalt von Lern-, Handlungs- und Ich-Erfahrungen vorzufinden, damit sie dem Leben jetzt und in der Zukunft gewachsen sind. Die Schulen vermitteln den jungen Menschen außer Wissen auch moralische, kulturelle und religiöse Werte sowie soziale Kompetenz und die Fähigkeit zum Lernen.

Aufgrund veränderter Familienstrukturen (Berufstätigkeit beider Eltern, Alleinerziehende, Patchwork-Familien) haben die Schulen eine gesellschaftspolitisch wichtige Dienstleistungsfunktion. Die Erfüllung all dieser Aufgaben gelingt nur durch partnerschaftliches Zusammenwirken von Schulträger, Eltern und Lehrkräften.

Gerade die Offene Ganztagsschule unterstützt den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Sie vermittelt unseren Kindern in einer sich verändernden Lebenswelt entwicklungsnotwendige Erfahrungen, sie unterstützt und entlastet die Familien und hat neben pädagogischen Aufgaben in zunehmendem Maße auch sozialisierende Funktionen zu erfüllen.

Die „Offene Ganztagsschule“ zeichnet sich durch ein außerschulisches Angebot am Nachmittag sowie das Prinzip der freiwilligen Teilnahme, aus. Es wird ein erweitertes Bildungs- und Erziehungsangebot ermöglicht, das sich an dem jeweiligen Bedarf der Eltern und Kinder orientiert. Kerngedanke ist ein verlässlicher Rahmen für Unterricht und außerunterrichtliche Angebote in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern; alles organisatorisch zusammengefasst unter dem Dach der Schule.

 

 

 

Aufgaben und Ziele

 

Die Offene Ganztagsschule Süderlügum soll den Wunsch der Eltern nach verlässlicher Betreuung, verbunden mit außerschulischer Bildung und Förderung, berücksichtigen. Damit erhält die Schule eine andere pädagogische Qualität: Sie wird zu einem ganztägig geöffneten Haus des gemeinsamen Lernens und des Zusammenlebens. Sie bietet Kindern mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen mehr Chancen-gleichheit und stärkere individuelle Förderung.

Die Schule soll zu einem Ort der Begegnung werden. Kinder sollen ihre eigenen Interessen und Neigungen entdecken und pflegen.

Ergänzend zur verlässlichen Grundschulzeit bietet die Offene Ganztagsschule an fünf Unterrichtstagen Angebote vor und nach der regulären Unterrichtszeit sowie pro Jahr bis zu 4 Wochen Ferienbetreuung an. Die Teilnahme ist freiwillig und steht allen Schülerinnen und Schülern der Grundschule Süderlügum offen.

 

Die pädagogische Konzeption sieht folgende Ziele vor:


- Familien bei der Kinderbetreuung entlasten
- Förderung von Toleranz und Verständnis im Umgang miteinander
- Förderung des Gemeinschaftsgefühls
- Individuelle Förderung der Kinder ermöglichen
- Frühbetreuung vor Schulbeginn, d.h. in Empfang nehmen und stärkende Vorbereitung
   auf den Schulalltag
- Gemeinsames Mittagessen
- Unterstützung des Konzeptes „Gesunde Schule“ durch frisch zubereitetes Mittagessen,  
  Bewegungsangebote und Sozialtraining
- Hilfe und Anleitung bei den Hausaufgaben
- Platz und Zeit für das eigene Spiel
- Kindern Hilfe und Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung geben
    -Vielfältiges Kursangebot aus den Bereichen Sport, Musik, Kunst, Technik und Natur

 

 

 

Kooperation mit außerschulischen Partnern

 

Das Angebot der OGS gewinnt mit der vielfältigen Beteiligung außerschulischer Partner an pädagogischer Qualität. Zur Bereicherung des Nachmittagsangebotes werden auch Kooperationen mit örtlichen Vereinen und mit Privatpersonen angestrebt. Durch Honorarverträge soll eine verbindliche und verlässliche Zusammenarbeit hergestellt werden. Das Kursangebot sollte stets vielfältig sein, um viele Kinder anzusprechen und eine Auswahlmöglichkeit zu gewähren.

Alle Nachmittags- Kursangebote sollen für die Eltern kostenfrei sein. Hierdurch werden Eltern und Kinder verstärkt angeregt, das Nachmittagsangebot in Anspruch zu nehmen.

 

Es besteht Kontakt zu folgenden Kooperationspartnern:


-           Turn u. Sportverein Süderlügum

-           Kreismusikschule

-           DLRG

-           DRK

-           diverse Kursleiter auf Honorarbasis oder ehrenamtlich

 

 

 

Mitarbeiter

 

Die Offene Ganztagsschule hat eine pädagogische Leitung, die die Organisation und Koordination aller Aufgaben und die pädagogische Aufsicht der Betreuungsangebote übernimmt. Sie ist ständige Ansprechpartnerin für das Lehrerkollegium und die Schulleitung. Zum Team der Offenen Ganztagsschule gehören zudem weitere pädagogische Betreuungskräfte und externe Fachleute als Kursleiter. Auch Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen, Eltern und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen können das Angebotsspektrum ergänzen.

 

 

 

Räumlichkeiten

 

Nachstehende Räumlichkeiten stehen dem Verein zur Umsetzung seiner Aufgaben zur Verfügung.

- Bastel- und Spieleraum
- Bewegungsraum (Toberaum) mit Bällebad
- Rückzugsraum
- Hausaufgabenraum
- Mehrzweckraum
- Kunstraum
- Werkraum im Schulgebäude in Wimmersbüll
- Musikraum
- Sporthalle
- Essenraum
- Essen-Ausgabeküche
- Küche mit Sitzecke
- Büro
- Toilette und Waschraum
- Freigelände / Spielplatz
- ein Klassenraum als zusätzlicher Kursraum

 

 

Mittagessen

 

Das Mittagessen, als eine zentrale Komponente der Offenen Ganztagsschule , wird von einem Cateringservice aus einem Nachbardorf geliefert.

Die Speisen werden täglich frisch und abwechslungsreich zubereitet.

In dem auf 14 Tage ausgelegten Speiseplan können die Kinder ihre Essenswünsche ermitteln und sich dann verbindlich festlegen, an welchen Tagen sie am Essen teilnehmen wollen.

Es gibt einen täglichen kostenlosen Nachtisch für alle Kinder.
Hierdurch wird das mögliche Ausgrenzungsgefühl einzelner Kinder vermieden.

Nicht alle Kinder sind von zuhause an regelmäßige Mahlzeiten oder an das Essen in Gemeinschaft gewöhnt. Auch Tischmanieren sind noch nicht allen Kindern geläufig, so dass die Kinder auch in diesen Bereichen durch die OGS angeleitet werden.

 

 

 

Verwaltung und Organisation

 

Das Büro der Offenen Ganztagsschule ist schultäglich von 11:00 bis 15:00 Uhr besetzt. Die telefonische Erreichbarkeit  ist von 7:00  Uhr bis Betreuungsende gegeben.

Der Vorstand der Coolen Schule, die Schulleitung sowie die Leitung der OGS und die OGS-Verbindungslehrkraft stehen in einem regelmäßigen Austausch miteinander.


Elternbeiträge

Die Nutzung der Offenen Ganztagsschule kostet ab September 2016
      3,50 € pro Tag bis 15:00 Uhr oder  5.-€ pro Tag bis 17:00 Uhr.

Es müssen nur die in Anspruch genommenen Tage bezahlt werden.

Zusätzliche Beiträge für die Nachmittags-Angebote sind derzeit nicht geplant.

Das Essen kostet 3,-€ pro Tag.

Die Gutscheine des Bildungspaketes können für die Kursangebote genutzt werden.                        

Bei Einlösung der Essensgutscheine braucht nur noch ein Eigenanteil von  1 € je Mittagessen gezahlt werden.

Die Anmeldung für ein Kursangebot ist für ein Schulhalbjahr verbindlich.

 

Die Ferienbetreuung kostet 30.-€ pro Woche und wird in den vorgegebenen Ferienwochen von 7:00 -14:00 Uhr angeboten, wenn genug Anmeldungen vorhanden sind.



Präsentation

Es ist geplant, in regelmäßigen Abständen an Schulveranstaltungen teilzunehmen, um den Kindern Gelegenheit zu geben, das „Erlernte und Gefertigte“ präsentieren zu können (wie z.B. Kinderfest, Herbstfest, Projektwoche).


Stand Juni 2016

Entwurf / Inhalt:
- Svenja Carstensen (1. Vorsitzende)
- Oke Christiansen   (2. Vorsitzender)
- Team der Betreuer