SÜDERLÜGUM

GRUNDSCHULE

Rituale im Jahreslauf


Vor der Einschulung besuchen die künftigen Klassenlehrerinnen die kommenden Erstklässler und deren Erzieherinnen. Es findet ein Schnuppervormittag statt, der denzukünftigen Schulanfängern erste Kenntnisse der neuen Lernumgebung vermittelt. Inden Ferien erhalten sie dann Post von ihrer Klassenlehrerin und ihren Paten. Noch vor den Sommerferien, also vor der Einschulung findet ein Elternabend statt, der die Elternüber Grundsätzliches und Organisatorisches informiert. Zum Schuljahresbeginn feiern wir die Einschulung der ABC-Schützen mit einer Schulfeier, zu der die zweite Jahrgangsstufe eingeübte Musikstücke präsentiert. Nach dem Festakt erleben sie ihre erste Unterrichtsstunde. Währenddessen bieten Vertreter der Schulelternschaft den Eltern und Gästen einen kleinen Imbiss an.

 

Ähnlich werden die Viertklässler auf den Weg gebracht. Auch für sie finden in den weiterführenden Schulen Schnupperstunden statt. Auf dem Kinderfest haben sie traditionell einen großen Auftritt mit einem Tanz nach eigener Choreografie, und die Grundschule feiert ihre Verabschiedung mit festlichen Aufführungen der dritten Jahrgangsstufe. Zur Erinnerung überreichen die Schulabgänger der Schule ein Geschenk von bleibendem Wert.

 

Professionelle Theater- und Opernaufführungen sichern uns im ländlichen Raum ein hervorragendes kulturelles Angebot, das vielfältige Möglichkeiten bietet, im Unterricht inhaltlich aufgegriffen zu werden. Zu den Aufführung gehören im Jahreslauf ein Märchentheater und ein englisch-sprachiges Theaterstück. Je nach Angebot findet eine Theaterfahrt nach Flensburg statt.

 

Seit zwei Jahren finden pro Klasse Kunst-Projekttage statt, die in Zusammenarbeit mit KünstlerInnen und KunstpädagogInnen der Malschule Seebüll durchgeführt werden. Zum nächsten Herbstfest werden die Schülerarbeiten dann in einer Schul-Vernissage und in verschiedenen Ausstellungen im öffentlichen Raum präsentiert.

 

Für die kommenden Jahre sind weitere Kunst-Projekte möglich. Auch diese kulturellen Höhepunkte sollen in Kooperation mit professionellen KünstlerInnen erarbeitet und der Öffentlichkeit vorgeführt werden.

 

Ein Kinderfest wird mit umfangreicher Elternhilfe vorbereitet und gefeiert. Nach einem Spielevormittag werden König und Königin gekrönt und alle Kinder einer Klasse mit einem Geschenk belohnt. Am Nachmittag zieht die Schule mit einem Treckerumzug durch das Dorf. Ein Spielmannszug begleitet die Schulkinder, die mit Blumenstöcken festlich geschmückt sind. Die große Feier im Anschluss mit verschiedenen Aufführungen der Schülerschaft (Lieder, Tänze und Akrobatik) wird für die Öffentlichkeit ausgerichtet.

 

Weitere Feste und Aktionen, die in dieser Schule stattfinden, sind das Sportfest und ein Lauftag mit Fitnessfrühstück sowie weitere sportlicheVeranstaltungen- auch mit Nachbarschulen-, wie z.B. das Unihoc-Turnier und das Brennballturnier mit der Grund- und Regionalschule Südtondern. Zur Karnevalszeit haben alle Klassen beim Faschingsturnen Spaß.

 

 

In der Weihnachtszeit findet an jedem Montag oder Freitag ein Adventssingen mit Orffscher Instrumentalbegleitung statt. Die Weihnachtsfeiern werden in den Klassen gefeiert. Die Schule wird in dieser Zeitfestlich geschmückt.

 

Mindestens einmal im Schuljahr führt jede Klasse einen Klassenausflug durch.

 

Ergänzend zum Heimat- Welt- und Sachunterricht bietet die Polizei Nordfrieslands ein Mal im Jahr eine Verkehrserziehung an. In den dritten Klassen wird jährlich ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten.

 

Alle zwei Jahre beteiligen sich die 3. und 4.Klassen an den Jugendwaldspielen des Jugendwaldheims Süderlügum, die finanziell durch die VR Bank Niebüll unterstützt werden.

 

Das Unterrichtsprogramm „Fit fürs Leben! - Klasse 2000“ wird seit dem Schuljahr2008/09 in der Eingangsphase zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugungund zur Stärkung der Lebenskompetenz durchgeführt. Ein Sponsoring durch den Lions Club, Round Table und Ladies Circle macht dies möglich.

 

Die dritten Klassen erfahren ein Selbstbehauptungs-Training, mit dem über das tägliche Lernen des Sozialverhaltens hinaus, die Selbstwahrnehmung und ein respektvoller Umgang miteinander intensiv eingeübt werden.